Consell

A Consell, el dimoni no hi va trobar remei.

Consell spielte zur römischen Zeit eine wichtige Rolle auf Mallorca, da es an einer der meistbereisten
Straßen der Insel lag. Die hohen Amtsträger der römischen Truppen (consiliari) trafen
sich mit Sicherheit in der Region von Son Braó, in der römische Funde ausgemacht wurden.
Der Name des Dorfes leitet sich daher so gut wie sicher vom Lateinischen Wort consilium bzw.
concilium ab, das so viel wie Versammlung oder Rat bedeutet.
Der Anbau von Wein, Oliven und Getreide wurde von den Römern eingeführt und während
der islamischen Zeit weiterbetrieben. Ab dem 14. Jh. und bis Ende des 19. Jhs. wurden hauptsächlich
Wein und Getreide angebaut, danach wurde der Anbau von Mandeln wichtiger. Consell
ist ein Dorf an einer Wegkreuzung zwischen den Bergen und der Ebene, in der Weinanbau
und die Weinkellerei zum wichtigen Wirtschaftszweig geworden sind.
Versäumen Sie es nicht über den sonntäglichen Flohmarkt “Es Rastro” zu streifen und dem Ökoladen
„Es Camp Mallorquí“ einen Besuch abzustatten. Dort finden Sie auch Handwerksläden, die
Messer und Espardenyes (traditionelle Schuhe aus Espartogras und Leinen) herstellen.

Consell
Besonders interessante Orte
Besonders interessante Orte

Ca Sa Metgessa
Für die Geschichte von Consell repräsentatives Gebäude, in dem sich der erste Stadtrat nach der Trennung des Dorfes von der Gemeinde Alaró versammelte.

Pfarrkirche Nostra Senyora de Visitació
Plaça Major,1
Neoklassisches Gebäude mit rechteckigem Grundriss. In der Kirche befindet sich ein wunderschönes Altarbild zu Ehren Sant Bartomeu.

Finca Masnou
Grabungsstätte aus islamischer Zeit.
Ctra. Consell-Sta. Maria del Camí

Camí de Muntanya
Dieser Weg ist einer der ältesten und wichtigsten der Gemeinde Consell, denn er war bis Mitte des 20. Jh. ein Herdenwanderweg, der dem Weg vom Weiler Ses Alqueries folgte. Entlang des Weges sind einige der ältesten Gebäude des Dorfes zu sehen, die alle mit dem Weinanbau in Zusammenhang stehen. Darunter hervorzuheben sind die Häuser Son Fiol, Cal Senyor Joan, Ses Senyores Planes, Can Ribas und Son Pontiró. Am Wegesrand befindet sich auch der Brunnen Sa Tanca dels Oms, eine Tiertränke für die hier vorbeiziehenden Herden.

Gastronomie
Gastronomie

In den Restaurants der Gemeinde wird das traditionelle Gericht „Sopes Mallorquines“ angeboten. Es handelt sich um ein Rezept, bei dem das Mallorquinische Brot in ganz feinen Scheiben die Hauptrolle spielt. Weitere Zutaten sind das jeweilige Gemüse der Saison mit Zwiebeln, Tomaten, Pfeffer, Kartoffeln, Knoblauch, Petersilie, Olivenöl etc. Das mit Brühe getränkte Brot wird abwechselnd mit Gemüse geschichtet. Dabei entsteht ein dicht gepacktes Gericht, das mit der Gabel gegessen
wird.

Besonderheiten
Besonderheiten

Versäumen Sie nicht im Ökoladen „Es Camp Mallorquí“ einzukaufen, der sich auf Mandeln und Johannisbrotbaumfrucht spezialisiert hat.

Schön anzusehen ist auch die zerstörte Steinbrücke über den Sturzbach Solleric, die sich fast auf der Grenze zum Gemeindegebiet von Alaró befindet. Hier gibt es eine Picknickzone mit Bänken und Tischen, zu der Einwohner von Consell am „Engelstag“ nach Ostern einen Vesperausflug
machen.

Trinxeter Eugeni ist ein handwerklicher Betrieb, der Messer und Haushaltsgeräte herstellt. Der Betrieb ist einer der ältesten der Insel.

In Consell befindet sich direkt neben der Apotheke der Laden Ca’n Parets, einer der letzten Espardenyes-Hersteller (katalanische Leinenschuhe) Mallorcas.

Das für Consell berühmteste gastronomische Produkt ist die Camaiot, eine sobrassadagefüllte Keule, die bis zum Sommer haltbar ist. Zu kaufen gibt es sie bei Cas Torrer (Landstraße von Palma nach Alcúdia).

Ausflüge
Ausflüge

Im Gemeindegebiet von Consell gibt es zwei vollkommen unterschiedliche Teile:

Den Bereich vom Camí de Muntanya bis zum Camí de Muro, an dem es hauptsächlich Getreidefelder gibt, die nur teilweise von Feldern mit anderen mediterranen Anbaupflanzen unterbrochen werden. Am Wegesrand des Camí de Muro gibt es Weinreben und einen schönen Panoramablick auf das Dorf und die Gebirgskette Serra de Tramuntana.

Den Bereich vom Camí de Muntanya bis zum Camí del Raiguer, stärkere Höhenunterschiede sowie kleinere und steinigere Grundstücke gibt, auf denen Mandeln und Nüsse angebaut werden.

Märkte, Messen und Feste
Märkte, Messen und Feste

Der Wochenmarkt findet am Donnerstag auf der Plaça Major statt. Es gibt aber auch den von den Dorfbewohnern “L’Encant” bzw. “Es Rastro” genannten sonntäglichen Flohmarkt, der jeden Sonntag morgen im Gewerbegebiet aufgebaut wird, und auf dem man viele Antiquitäten und Second-Hand-Produkte erstehen kann.
Die Herbstmesse findet im Oktober statt, am ersten Sonntag nach Sankt Lluc wird die Weinmesse abgehalten.
Schutzpatron von Consell ist Sankt Bartomeu (24. August). Die Gemeinde richtet viele kulturelle und musikalische Veranstaltungen aus, wie z. B. die Amateurtheatertage und den „Cós“, ein traditionelles Rennen, bei dem der Gewinner einen Preis erhält (einen Stock, an dem ein Objekt baumelt).
Bei den Feiertagen ist besonders der Tag zu Ehren Sankt Antonis am 17. Januar hervorzuheben. Am Morgen findet auf der Plaça Major die traditionelle Weihe der Tiere statt, am Nachmittag fahren die Wagen mit den vorgespannten Zugtieren durch das Dorf und es wird ein Lagerfeuer angezündet.

Restaurants
Restaurants
  • Cas Torrer
    Polígon de Consell
    Tel. 971 622280
    www.castorrer.telefonica.es
  • Es Raiguer
    Avinguda des Raiguer. Poligon de Consell
    971 622417
  • Es Rustic Restaurant i Cafe
    Carrer del Rector Nadal Munar, 17
    971 142020
  • S Uficina
    Son Corcó, 1
    Tel. 971 14 24 79
Landhotels
Landhotels
  • Hotel rural Sa Cabana
    www.hotelsacabana.com
Landkarte
Landkarte Consell

cerrar mensaje Wir benutzen eigene und Drittanbieter-Cookies, um unseren Service zu verbessern und die angezeigten Werbungen aufgrund der Analyse Ihres Surfverhaltens auf Ihre Interessen maßzuschneidern. Wenn Sie weitersurfen, bedeutet es, dass Sie diese Anwendung akzeptieren. Weitere Informationen.